Ausstellung 2016

ausstellung2016

60 Jahre Handel, Handwerk und Gewerbe

Bericht von Hinrich Neumann

„Schau mal, so habe ich mal ausgesehen!“ Ausrufe wie diese hörte man am gestrigen 1. Mai 2016 sehr häufig bei vielen ehemaligen Lehrlingen aus Sillenstede. Denn im Alten Rathaus eröffnete der Chronikkreis Sillenstede seine Ausstellung „60 Jahre Handel, Handwerk und Gewerbe“. Bei den vielen Bauunternehmern, aber auch bei Bäcker Rohde und anderen Unternehmen haben viele junge Menschen ihr Handwerk gelernt. Daher sind sie auch auf vielen Bildern zu sehen, die die Tradition des Lehrlingslaufens am Rosenmontag und andere Aktivitäten zeigen.

Ohnehin spielt die Faschingszeit in der Geschichte von „Handel, Handwerk und Gewerbe“ eine große Rolle. Angefangen vom ehemaligen Handwerkerball, der später zum Rosenmontagsball wurde, über das Lehrlingslaufen, Besenwerfen der „Altgesellen“ am Faschingsdienstag bis zu der in den 90er Jahren eingeführte Weiberfastnacht haben die Handwerker und Unternehmen aus dem Dorf zur Faschingszeit das Dorfleben geprägt. Aber auch der kleine Weihnachtsmarkt zu Nikolaus mit dem großen Tannenbaum vor der Kirche und Geschenken für die Kinder ist eine fest etablierte Veranstaltung, die die Mitglieder von Handel, Handwerk und Gewerbe ehrenamtlich durchführen.

Die Traditionen reichen bis in die heutige Zeit. Daher zeugen viele Zeitungsausschnitte und private Fotos von den Aktivitäten der Sillensteder – alles festgehalten in hunderten von Bildern, die im Jahr 2016 im Alten Rathaus zu bestaunen sind. Die Mitglieder des Chronikkreises, Doris Wolken, Gerd Janssen, Christa Habben, Gisela Igel, Herma Hoppe, Werner Vienup, Heide Keunecke und Hinrich Neumann, hatten wieder ganze Arbeit geleistet, Bilder gesichtet, eingescannt und Foto-Wände bestückt.

Doch der 1. Mai führte nicht nur zurück in die Vergangenheit. Unter strahlend blauem Himmel bei frühlingshaften Temperaturen, wechselten vor dem ehrwürdigen Gebäude hunderte von Pflanzen beim traditionellen Pflanzenmarkt ihre Besitzer. Außerdem hat der Schulverein wieder selbstgebastelte Garten-Deko verkauft.

Wer die interessante Reise in die Vergangenheit im Alten Rathaus durchlebt hat, konnte sich wie immer bei Kaffee und Kuchen stärken, den die fleißigen Feuerwehrfrauen in dem Mannschaftsraum und auf der Terrasse angeboten haben.

In diesem Jahr war auch die Wiese hinter dem Alten Rathaus gut bevölkert. Aktivitäten gab es hier schon vor einer Woche: Landwirt Gerrit Gerriets hatte die Wiese freundlicher Weise gemäht. Das Gras haben dann Familie Neumann mit Jan Bölts, Wolfgang Stumpf und Pferd Martin abgefahren, damit die Aktivitäten am 1. Mai wieder gelingen konnten.

Technikfreunde konnten hier wieder sechs Oldtimer-Traktoren und erstmals auch ein Oldtimer-Cabrio bestaunen. Hinrich Neumann führte mit seinem Pferd Martin einen noch funktionsfähigen Heuwender aus den 50er Jahren vor. Viele Kinder konnten sich aber auch beim Ponyreiten oder beim Kutschefahren amüsieren. In diesem Jahr bekam Hinrich Neumann Unterstützung von Catharina Cramer, Anika Mazala und anderen fleißigen Helfern vom Pferdehof Schütte aus Stummeldorf.

Florian Donat, Kai Schaffranek und andere Helfer der Fußball-Jugendabteilung vom TUS Sillenstede boten Torwandschießen, Fallschirm-Rennen, Fußballtennis und andere Aktivitäten an, die die Aktivitäten auf der Wiese deutlich belebten.

So war der 1. Mai wieder ein toller Tag in Sillenstede, der deutlich macht: Wenn viele Ehrenamtliche ein kleines Stück ihrer Zeit und Ideen besteuern, kann ein schönes Fest daraus entstehen. Die vielen hundert Besuchern am 1. Mai haben damit wieder einen tollen Eindruck vom Dorf im Sonnenschein bekommen! Und für 2017 gibt es schon viele Ideen, um das Programm noch bunter und vielseitiger zu gestalten.

Bilder von Hinrich Neumann und Kai Schaffranek

Bilder von Olaf Runge